Vortragsreihe studio

studio ist die Vortragsreihe des Forschungsprofils wohnen+/-ausstellen.

Folgende Veranstaltungen fanden ab dem WS 2010/2011 statt:


10. April 2018
Sabine Plakolm-Forsthuber, Wien
Der Steinhof in Wien - ein ambivalenter Ort der Ab- und Ausgrenzung

+/-

31. Januar 2018
Monika Ankele, Hamburg
Das Krankenbett als Beziehungsraum

+/-

7. November 2017
Rixt Woudstra, Cambridge, MA
Public Housing on Display

+/-

30. Mai 2017
Alexandra Staub, Pennsylvania State University, USA
Gleichmacherei: Warum die Genderwahrnehmung in der Architekturtheorie unerlässlich ist

+/-

25. April 2017
Carsten Ruhl, Frankfurt am Main
Ein Haus wie Ich. Autobiographie und ästhetische Erfahrung in der Architektur des 19. Jahrhunderts

+/-

17. Januar 2017
Sabine Pollak, Linz/Wien
Die Gesetze der Gastfreundschaft. Praktiken des Privaten

+/-

22. November 2016
Buchpräsentation und Vortrag

Buchpräsentation
Matratze/Matrize: Möblierung von Subjekt und Gesellschaft. Konzepte in Kunst und Architektur Hg. Irene Nierhaus, Kathrin Heinz
transcript Verlag 2016, Band 3, Schriftenreihe wohnen +/- ausstellen

Vortrag
Hanne Loreck, Hamburg
Ambivalenzen der Sichtbarkeit im öffentlichen Raum

+/-

28. Juni 2016
Kea Wienand, Oldenburg
Migrantische Wohnsituation als Thema der Kunst der 1970er/1980er Jahre

+/-

9. Juni 2016
Änne Söll, Bochum
Was kocht denn da?
Fragen an die „Frankfurter Küche“ als Ausstellungsobjekt

 

Buchpräsentation und Vortrag

22. November 2016

 

Buchpräsentation

Matratze/Matrize: Möblierung von Subjekt und Gesellschaft. Konzepte in Kunst und Architektur Hg. Irene Nierhaus, Kathrin Heinz

transcript Verlag 2016, Band 3, Schriftenreihe wohnen +/- ausstellen

 

Vortrag

Ambivalenzen der Sichtbarkeit im öffentlichen Raum

Hanne Loreck, Hamburg

+/-

1. Dezember 2015
Birgit Johler, Wien
Freud’s Dining Room. Möbel bewegen Erinnerung

+/-

2. Juni 2015
Annette Tietenberg, Braunschweig
Kreativ Wohnen.
Mediale Selbstentwürfe in
Internet-Blogs

+/-

19. Mai 2015
Ela Kaçel, Istanbul
Arbeiterwohnheime:
Spaces and Identities of Migration in Cologne

+/-

9. Dezember 2014 
Gerda Breuer, Aachen/Wuppertal
Gut wohnen!
Zur Identität von Wohn- und
Lebenskonzepten nach 1945

+/-

11. November 2014
Annelie Lütgens, Berlin
WohnRaumKunst: sachlich – magisch – soziologisch?+/-

15. Juli 2014
Eröffnung der Schriftenreihe wohnen +/- ausstellen

Buchpäsentation des ersten Bandes
Irene Nierhaus, Andreas Nierhaus(Hg.): Wohnen Zeigen. Modelle und Akteure des Wohnens in Architektur und visueller Kultur, Bielefeld: transcript 2014

Festvortrag
Angelika Linke, Zürich

Die Sitzgruppe als Medium
Ein Beitrag zur Kulturgeschichte der Kommunikation

+/-

21. Januar 2014
Barbara Thiessen, Landshut
Löffel. Windeln. Sessel: Wer sorgt für wen?
Intersektionelle Beziehungen und Wohnen

+/-

12. November 2013
Katia Frey, Eliana Perotti, Zürich
Von der Verwandtschaft zwischen Haushalt und Städtebau. Annäherungen an eine Metapher und ihre Realität

+/-

7. Mai 2013
Gudrun M. König, Dortmund
Kaufrausch: Zur Geschichte der Konsumentin

+/-

9. April 2013
Peter Mörtenbeck, Wien/London
Wohnen im Haushalt der Märkte

+/-

28. Januar 2013
Manfredo di Robilant, Turin
The Dolls House syndrome.
Residential architecture in the
midst of the 20th century in
North America and the
perspective from above

+/-

14. Januar 2013
Michael Müller, Bremen
Seien wir auf der Hut
vor jedem Ornament!

+/-

15. Mai 2012
Peter J. Schneemann, Bern
Betrachtungs- oder
Handlungskontext?
Strategien des inszenierten
Raumes in der Gegenwart

+/-

24. April 2012
Doris Guth, Wien
Wohnen und lieben!
Architektur und Heteronormativität in Baumessen und Werbungen

+/-

13. Dezember 2011
Elena Zanichelli, Berlin
Rhetoriken des Privaten dies- und jenseits des Ausstellungsraums der 1990er Jahre: Monica Bonvicini und Félix González-Torres

+/-

8. November 2011
Susanne Deicher, Wismar
Wohnen in Beziehung
Das Utrechter
Rietveld-Schröderhuis

+/-

7. Juni 2011
Jennifer John, Zürich
Geografien des Museums.
Geschlechtliche Codierungen von
Ausstellungen und Sammlungen

+/-

7.Juni 2011
Gabu Heindl, Wien
Waschküchen-Urbanismus/
Lern-Landschaften/Schaf-Boxen:
Zur Ästhetik von Wohn-Arbeit

+/-

17. Mai 2011
Regina Wonisch, Wien
Verbürgerlichung der Lebenskultur - Zur Ausstellung „Die Frau und ihre Wohnung“ in Wien

+/-

19. April 2011
Christina Threuter, Trier
Ausschlüsse des Unerwarteten:
Herlinde Koelbls Fotobuch
„Das deutsche Wohnzimmer“ (1980)

+/-

25. Januar 2011
Andreas K. Vetter, Detmold
"Elemente, die fähig sind,
auf unsere Sinne zu wirken"
Über kreative Strategien in der
Wohnarchitektur der Klassischen Moderne

+/-

14. Dezember 2010
Eröffnung der Vortragsreihe
studio wohnen+/-ausstellen

sowie

Buchpräsentation
LANDSCHAFTLICHKEIT
Forschungsansätze zwischen
Kunst, Architektur und Theorie
Hg. von Irene Nierhaus,
Josch Hoenes, Annette Urban
Berlin: Reimer Verlag 2010

+/-

Koordination und Durchführung:
Christiane Keim
Weitere Informationen:
keim@uni-bremen.de

Einzelvorträge

Die Veranstaltungen werden ausgerichtet von der Forschungsgruppe wohnen+/-ausstellen und dem 

Kolloquium Bild-Raum-Subjekt am Institut für  Kunstwissenschaft - Filmwissenschaft - Kunstpädagogik der Universität Bremen

 

11. Juni 2018
Anna Luise Schubert und Amelie Wegner, Weimar
»Umzugsgut«. Exil und die Wege der Dinge zwischen Deutschland und Palästina

+/-

14. Mai 2018
Pia Pollmanns, Bremen
Die Wege der Elisa Kosch

+/-

15. Januar 2018
Martina Padberg, Bonn
Desperate Housewives?
Haus und Haushalt im gesellschaftlichen Diskurs und in der Gegenwartskunst

+/-

27. November 2017
Angie Oettingshausen und Henning Bleyl, Bremen
Leerstellen und Geschichtslücken
+/-

15. Mai 2017
Emese Kazár und Doris Weinberger, Bremen
Minds étrangers. Erste Phase eines Künstlerinnen-Austauschprojektes zwischen Bremen und Budapest

+/-

9. Mai 2016
Kornelia Hoffmann, Bremen
Irgendwo im Raum verankert

+/-

Buchpräsentation und Film
Moderne Architektur und Stadt im Film
2. November 2015

Buchpräsentation
Christiane Keim, Bremen und Barbara Schrödl, Linz (Hg.)
Architektur im Film. Korrespondenzen zwischen Film, Architekturgeschichte und Architekturtheorie
Linzer Beiträge zur Kunstwissenschaft und Philosophie, Bielefeld: transcript 2015

DVD-Präsentation
Florian Wüst, Berlin
Die moderne Stadt. Filmessays zur neuen Urbanität der 1950/60er Jahre
Hg. Ralph Eue, Florian Wüst, Fridolfing: absolut MEDIEN 2015

+/-

23. November 2015
Daniela Comani, Berlin
Ich war's. Selbstinszenierung und Rollentausch

+/-

20. April 2015
Oda Projesi, Istanbul
Project in a Room

+/-

26. Januar 2015
 Pia Lanzinger, Berlin
Würfeln um Berlin und andere
urbane Spiele

+/-

3. November 2014
Patricia Lambertus, Bremen
"Kiss me, Hardy" Stratigrafien zwischen Kitsch und Gewalt in Bildräumen des Wohnens

+/-

7. Juli 2014
Moira Zoitl, Berlin
Eigene Orte

+/-

18. November 2013
Astrid Nippoldt, Berlin
"It all comes, I suppose, it all comes of liking honey so much. Oh help!"*

+/-

10. Juni 2013
Antje Schiffers, Berlin
Sie zeichnet alle Blumen

+/-

10. Dezember 2012
Maike Christadler, Basel
Die Zeichnung als Masterplan:
über Verquickungen von
Handschrift und Kopfarbeit

+/-

16. Juli 2012
Kathrin Heinz, Bremen
Kandinsky sehen und schreiben.
Über biografische Anordnungen
und mächtige Paarungen

+/-

18. Juni 2012
Der Hof
Ein Film von Dieter Reiffarth und
Viktoria Schmidt-Linsenhoff
HD / 95’30 min © VSL/strandfilm 2012

Viktoria Schmidt-Linsenhoff, Trier
Der Hof in Dakar
Politische Ästhetik in der "Postkolonie"

+/-

12. Dezember 2011
Silke Büttner, Hamburg
Eugen_ia und die Falte

+/-

16. Mai 2011
Insa Härtel, Bremen
Tracey Emin: Kunst-Triumph-Sexualität