Juniorprofessur


Prof. Dr. Elena Zanichelli

Juniorprofessorin für Kunstwissenschaft und Ästhetische Theorie

Tel +49 (0)421 218 67740
zanichee@uni-bremen.de

 

Kurzbiografie:

Italienische Kunsthistorikerin, Kritikerin und Kuratorin. Studium an den Universitäten Parma, Bonn und Zürich.

2021 Gerda Henkel Visiting Professorship, Stanford University

Seit 2020 Mitglied des Kuratoriums, Kulturstiftung der Länder

Seit 2018 Professorin für Kunstgeschichte am Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik der Universität Bremen und Inter artes-Gastprofessorin an der Universität Köln.

2012 Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Mitwirkende an verschiedenen Ausstellungsprojekten wie der documenta 12 (Kassel 2007).

Kuratorin zahlreicher Ausstellungen u. a. Women in Fluxus and Other Experimental Tales (Reggio Emilia 2012/13), Fake or Feint – sechs Szenarien zu taktischen Markierungen – scenario three: films (mit J. Franzbecker) und Jean-Jacques Lebel – Dada Venus (Berlin 2000).

 

Forschungsschwerpunkte:

Zeitgenössische Kunst seit der Neo-Avantgarde, Videokunst, Performance Art, Repräsentation des „Privaten“ in der Kunst der Gegenwart, Kunst und Feminismus, Familienbilder, Massenmedien und Konsumgesellschaft. 

 

Forschungsprojekte:

Family Values. Zur visuellen Reartikulation eines konfliktbeladenen Modells.

Formlosigkeit ... mit Folgen. Ein Sammelband (Arbeitstitel) (mit Valeria Schulte-Fischedick)



Vollständige Publikationsliste unter:

https://www.uni-bremen.de/kunst/personen/prof-dr-elena-zanichelli/



Mariann-Steegmann-Stipendiatin

 

Rosanna Umbach

Mariann-Steegmann-Stipendiatin (seit Oktober 2017)
Doktorandin am Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik

Tel +49 (0)421 218 69714
rosanna.umbach(at)msi.uni-bremen.de

 

 

 

Kurzbiografie:


Studium der Kunst- und Kulturvermittlung sowie der Fächerkombination Kunst-Medien-Ästhetische Bildung und Kulturwissenschaft an der Universität Bremen.

Derzeit Promotion am Institut für Kunstwissenschaft - Filmwissenschaft - Kunstpädagogik der Universität Bremen, Arbeitstitel: Un_Gewohnte Beziehungsweisen - Visuelle Politiken des Familialen im Schöner Wohnen Magazin der 1960er und 1970er Jahre [AT], Betreuung: Prof. Dr. Irene Nierhaus (Erstgutachterin), Dr. Kathrin Heinz (Zweitgutachterin).

Seit 2015 Mitarbeiterin am Mariann Steegmann Institut. Kunst & Gender und Mitglied der dort angesiedelten Forschungsgruppe wohnen+/-ausstellen sowie des Forschungsprojektverbundes Wohnseiten. Deutschsprachige Zeitschriften zum Wohnen vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart und ihre medialen Übertragungen.

 

 

Forschungsschwerpunkte:

 

Wohnen und Gender, kunstwissenschaftliche Geschlechterforschung, Wohnpolitiken und feministische Kunst der 1960er und -70er Jahre, Visuelle Kultur und popkulturelle Formate, Körper_Raum_Konzepte und Queer Studies.

 

 

Publikationen:

 

Mutter_schafft. Von un/sichtbarer Hausarbeit im "Schöner Wohnen" Magazin der 1970er Jahre. In: Seitenweise Wohnen: Mediale Einschreibungen, hg. von Katharina Eck, Kathrin Heinz, Irene Nierhaus, FKW//Zeitschrift für Geschlechterforschung und visuelle Kultur, Heft Nr. 64, 2018, S.44-57.

Studentische Mitarbeiterinnen

 

Swantje Cieplik

M.A. Kunstwissenschaft und Filmwissenschaft, Universität Bremen

 

+/-

 

Ellen Haak

M.A. Kunst- und Kulturvermittlung, Universität Bremen


+/-

 

Hanna Haeusler

M.A. Transkulturelle Studien, Universität Bremen


+/-

Anne Seiler
M.A. Kunst- und Kulturvermittlung, Universität Bremen

+/-

 

 

Friederike von Westernhagen

B.A. Kunst-Medien-Ästhetische Bildung, Universität Bremen